Unser Team

Cinque Terre

Dr med Wolfgang Reinbold

Doktor med Wolfgang Reinbold ist ihr Ansprechpartner für alle Frage der Medizin.

Cinque Terre

Praxismanagerin Susanne Reinbold

Zuständig für Privatpatienten, Anmeldung, Schulfachkraft

Generic placeholder image

Medizinische Fachangestellte
Julia Dietrich

Zuständig für Labor, Lungenfunktion, Ergometrie, EKG

Cinque Terre

Medizinische Fachangestellte
Ines Hahne

Zuständig für Labor, Lungenfunktion, Ergometrie, EKG


Herzlich Willkommen Auf der Internetpräsenz von:

Dr. med. Wolfgang Reinbold

Facharzt für Innere Medizin

Fachkunde Verkehrsmedizin

38667 Bad Harzburg

Bismarckstrasse 50

Tel.: 05322 2932

Fax.: 05322 54613


Praxis Öffnungszeiten:



Mo., Mi., Do., Fr. 7.45 - 12.00 Uhr
Mo., Do. 15.30 - 17.30
Di. 7.45 -14.00 Uhr

Und nach Vereinbarung
Tel.: 05322 2932
Fax.:05322 54613


Informationen Ein Hinweis für Sie

Unsere Praxis ist eine Bestellpraxis, daher bitten wir Sie möglichst immer vorher anzurufen. Sie vermeiden damit Wartezeiten und wir können uns auf Ihre Erkrankung besser vorbereiten.
Selbstverständlich behandeln wir Sie in dringenden Fällen auch ohne vorherige Terminvereinbarung .


News: Praxis modernisiert

Unsere Praxis wurde 2014 technisch komplett auf den neuesten Stand gebracht. Gesundheit ist ein hohes Gut. Ihre Gesundheit zu erhalten und durch Vorsorge Krankheiten von Ihnen abzuwenden haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Aus diesem Grunde habe ich mich entschlossen, entgegen dem Trend im Gesundheitswesen, meine Praxis technisch auf den aller neuesten Stand zu bringen:

Sonographie:

Wir bieten Ihnen eine sonographische Vorsorgeuntersuchung der Inneren Organe einschliesslich der Prostata an. Aber nicht nur das. Wir können ihre Gefässe untersuchen und durch Messung der Intimadicke Ihrer Hirngefässe ein persönliches Risikoprofil für Sie erstellen. Wir unterstützen Sie in Ihrer ganz persönlichen Risikovorsorge!

Langzeit Blutdruckmessung:

Neuste Technik unterstützt uns auch hier im Bemühen für Sie eine optimale Diagnostiksicherheit zu gewährleisten und die beste Therapie für Sie zu finden.

Langzeit EKG:

Federleichte sehr präzise Recorder spüren jede noch so kleine Veränderung in Ihrem Herzrhythmus sicher auf.


Leistungen


IGEL-Leistungen


Das sind Leistungen, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Die Kosten hierfür können Sie bei uns jederzeit erfragen. Die Privaten Krankenkassen erstatten die mit * gekennzeichneten Leistungen in unserer Praxis ohne Probleme.

Karotisdoppler

Mit diesem Verfahren ist es möglich so genannte arteriosklerotische Ablagerungen (z.B. Kalkplaques) oder aber auch Blutgerinnsel-Ablagerungen zu erkennen und auszumessen. Es dient der Abschätzung des allgemeinen Herz-Kreislauf-Risikos. Die Indikation zur Operation von hochgradigen Verengungen oder zum Einsatz von so genannten Stents zur Behandlung hochgradiger Verengungen wird durch diese Methode gestellt.

Farbdopplerechokardiographie*

Diese Untersuchung ist extrem wichtig zur Erkennung von Herzerkrankungen. Struktur von Herzwänden und -klappen sowie deren Bewegungsabläufe, Wanddicke von Herzvorhöfen und -kammern, die Größe von Herzbinnenräumen und des gesamten Herzens und die Auswurfleistung des Herzens - sie wird als Herz-Minuten-Volumen bestimmt.

Versicherungsuntersuchungen

Die zum Abschluss einer Versicherung notwendigen Untersuchungen können Sie bei uns durchführen lassen

Gutachten der Deutschen Rentenversicherung:

Wir erstellen Gutachten im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung. Einen eigenen Auftrag durch Patienten gibt es hier nicht.

Reisemedizinische Beratung*

Wie kann ich mich vor gesundheitlichen Problemen beim Reisen schützen? Worauf muss ich im Ausland bei auch schon vorhandenen Erkrankungen achten? Kann ich überhaupt ohne Gefahr verreisen?

Bescheinigungen, Atteste*

Gelegentlich werden Bescheinigungen über den Gesundheitszustand verlangt, für die die Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen können

Verkehrsmedizinische Gutachten

In unserer Praxis können sie Untersuchungen meist im Auftrag der Strassenverkehrsämter durchführen lassen. Das Gutachtengebiet umfasst die Erkrankungen der Inneren Organe. Die Kosten werden vor der Untersuchung mit Ihnen besprochen zumeist bewegen sie sich zwischen 150 und 300 Euro.

Infusions-Schmerztherapie*

Wir verwenden zur Linderung Ihrer Schmerzen einen speziellen Cocktail, der u.a. Vitamine enthält.

Unsinnige IGEL Leistungen werden Sie bei uns nicht finden


Vorsorge-Leistungen


Vorsorge-Leistungen sollen ihnen helfen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen, präventiv auf zukünftige Krankheiten einzuwirken und ihnen Sicherheit im täglichen Leben geben. Auch bieten wir ihnen einige Lebensqualität-steigernde Schulungen an, mit denen Sie nach Ausbruch einer Krankheit wieder etwas mehr Selbstbestimmung erhalten

Check up 35

Dies ist ein Angebot der gesetzlichen Krankenkassen, welches sich alle zwei Jahre an Menschen ab 35 richtet. Es beinhaltet die Bestimmung von Cholesterien und Blutzucker, sowie einen Ganzkörperstatus ohne Sonographie. Wir empfehlen ihnen dringend, unser Angebot der erweiterten Gesundheitsunteruschung mit Sonographie und der Bestimmung aller wichtigen Laborwerte anzunehmen

Die Krebsvorsorge beim Mann

Der Prostatakrebs ist gegenwärtig der am häufigsten diagnostizierte bösartige Tumor des Mannes. Ca. 40% aller Männer im Alter zwischen 60 und 70 Jahren beherbergen ohne ihr Wissen innerlich wachsende Tumoren. Nach dem Lungenkrebs ist die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache der Krebs der Prostata. Er nimmt damit als häufigste Krebserkrankung eine Sonderstellung unter den bösartigen Tumorerkrankungen ein. Was bedeutet die routinemässige Krebsvorsorge beim Mann? Ziel der Vorsorgeuntersuchung der männlichen Prostata ist es, schon kleinste Veränderungen des Organs möglichst früh zu entdecken, um im Krankheitsfalle optimale Heilungschancen wahrnehmen zu können. Die gutartige Vergrösserung der Prostata (Prostata- Adenom) oder benigne Prostatahyperplasie (BPH) steht dabei als häufigste Erkrankung des Mannes überhaupt neben dem Prostatakrebs, d.h. der bösartigen Zellwucherung als Ursache der Prostatavergrösserung. Die gängigen Untersuchungsmethoden des Urologen zur Feststellung einer Vergrösserung der Prostata sind die rektale Palpation, die transrektale Ultraschalluntersuchung und das biochemische Testverfahren PSA. Wollen Sie mehr erfahren ?....

DMP-Programme

DMP-Programme (Disease-Management-Programme) Es handelt sich hierbei um strukturierte Behandlungsprogramme für die chronischen Erkrankungen: Koronare Herz-krankheit (Patienten nach Herzinfarkt, Bypass-Operationen oder PTCA sowie Patienten mit ergometrisch gesicherter Angina pectoris) Bei Vorliegen entsprechender Befunde werden wir Sie gezielt ansprechen. Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) Ziel ist das frühzeitige Erkennen von Verschlechterungen Ihrer Befunde bzw. Ihre optimale Versorgung und Schulung. Sind Sie in das jeweilige DMP-Programm integriert, stehen Ihnen bis zu viertel-jährlichen Kontrollen (auch Laborchemisch) zu. Wir vereinbaren gern mit Ihnen entsprechende Termine.

Hautkrebsvorsorge

Hautkrebsvorsorge hilft heilen. Hautkrebs ist in aller Regel heilbar, wenn er früh erkannt wird . Gerade für Menschen, die zu vermehrter Leberfleckbildung neigen, ist das ein Thema. Faustregel: Je mehr Muttermale, um so größer das Risiko. Gesetzliche Krankenkassen zahlen in der Regel Versicherten ab einem Alter von 35 Jahren eine Untersuchung der Haut unter einer sehr hellen Lampe, aber ohne Auflichtmikroskop. Bei unserer Bilddokumentation von Muttermalen wird mit einer Kamera ein genauer Muttermalkatalog der Haut angefertigt. Muttermale, die aus ärtzlicher Sicht kontrolliert werden sollten, werden zusätzlich mikroskopisch aufgenommen und vermesen. Das ermöglicht bei Kontrolluntersuchungen den detailgetreuen Vergleich früherer und aktueller Hautbefunde


Schulungen


Unsere Schulungen sind Teil unseres Vorsorge-Angebotes für Sie. Sie sollen ihnen Lebensqualität und die flexiblere Gestaltung ihres Lebens ermöglichen. Natürlich bleiben wir sowohl vor als auch nach der Schulung ihr Ansprechpartner bei allen Problemen und aufkommenden Fragen.

Gerinnungs-Selbstmanagement

Gerinnungswertbestimmung durch die MFA

In der Regel wird in der Praxis durchschnittlich alle zwei Wochen eine Kontrolle der Gerinnung durchgeführt. Das heisst, Sie gehen in die Arztpraxis. Dort nimmt man Ihnen Blut aus der Vene ab und schickt dieses dann zur Ermittlung des Gerinnungswertes an ein Labor. Meistens erhalten Sie am gleichen oder am darauf folgenden Tag Ihren INR- bzw. Quick-Wert.

Gerinnungs-Selbstmanagement

In der Regel führen Sie beim Gerinnungs-Selbstmanagement mit CoaguChek® nach einer Schulung selbst eine wöchentliche Kontrolle durch.
Bei Veränderungen des Lebensstils oder einer Erkrankung ist eine noch häufigere Kontrolle ratsam.
Das Gerinnungs-Selbstmanagement hilft Ihnen, Abweichungen Ihrer Werte von dem von uns vorgegebenen individuellen therapeutischen Bereich rasch zu erkennen. Falls nötig können Sie direkt auf diese Veränderungen reagieren und die Dosis Ihres Gerinnungshemmers der neuen Situation anpassen.
Wie Studien gezeigt haben, können Sie dadurch das Risiko für Komplikationen senken und somit Ihre Sicherheit und Lebensqualität erhöhen.
Auch wenn Sie Ihre Gerinnungswerte selbst messen und die Medikamentendosis anpassen, bleibt Herr Doktor med Wolfgang Reinbold selbstverständlich Ihr Ansprechpartner. Er prüft mit Ihnen zusammen in regelmäßigen Abständen die ermittelten Werte, beurteilt die Ergebnisse und berät Sie.

COPD Schulung COBRA

Chronisch obstruktive Bronchitis mit und ohne Emphysem; Ambulantes Schulungsprogramm für COPD-Patienten (COBRA)
Inhalte der Schulung: Ursachen der Erkrankung, rechtzeitiges Erkennen einer Verschlechterung, Inhalationstechnik, Medikamente, Schleimlösung, Infektvorbeugung
Dauer: 4 Doppelstunden
Ort: Praxis Dr. med Wolfgang Reinbold, Patientenschulungsraum
Information: Die Schulung wird von Dr med Wolfgang Reinbold und seinem Praxisteam in Kleingruppen zu jeweils 8 Personen durchgeführt
Termine nach vorheriger Vereinbarung.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.atemwegsliga.de/



Bei Fragen zu einer unserer Schulungen oder zu anderen Vorsorge-Leistungen können Sie uns jederzeit anrufen. Denn ihre Gesundheit liegt uns am Herzen.


Organspende Mein ganz persönliches Anliegen:

Ich bin seit Januar 2009 zum zweiten Mal transplantiert worden und möchte auf das Thema Organspende aufmerksam machen. 1998 erhielt ich zu meinem grossen Glück von meiner Frau Susanne eine Niere. Die sogenannte Lebendspende erlaubt die Spende zwischen sich sehr nahestehenden Personen. Ich bin meiner Frau dafür unendlich dankbar. Leider versagte das Organ 2004, aber ich hatte wunderbare Jahre mit der Niere.
Ein unglücklicher Mensch starb im Januar 2009 in Österreich. Dieses Land erweist uns Deutschen einen grossen Dienst. Seine Bürger sind bereit nach ihrem Tode die Organe an schwer erkrankte Menschen in ganz Europa zu spenden. Und davon habe ich profitiert, wofür ich sehr dankbar bin.
In Deutschland warten viele Menschen auf ein Organ. Leider haben sie keine Lobby und so sterben einige auf der Warteliste. Deutschland bekommt aus den europäischen Nachbarländern viele Organe gespendet. Wir haben hier eine sehr lange Wartezeit, weil wir eine Zustimmungslösung haben. Der Spender muss seine Zustimmung zu Lebzeiten gegeben haben, dass seine Organe nach dem festgestellten Hirntod entnommen werden dürfen.
Mal ehrlich! Haben Sie schon einmal über Organspende nachgedacht?
In anderen Ländern gibt es die Widerspruchslösung, d.h. der Patient muss zu Lebzeiten der Organentnahme wirdersprochen haben.
Ich bitte Sie nur denken sie über eine Organspende nach, nicht für mich bitte ich, sondern für alle Patienten auf der Warteliste. Mir geht es blendend mit meiner neuen Niere aus Österreich.. Haben Sie Fragen dazu, sind Sie Betroffener, dann melden Sie sich bei mir.

Organspende rettet leben

Dialyseverfahren

Peritonealdialyse:

Bei der Peritoneal- oder Bauchfelldialyse erfolgt der Austausch der Giftstoffe über das Bauchfell. Diese Form der Dialyse ist optimal, insbesondere für aktive und junge Leute. Leider wird sie den wenigsten Patienten in Deutschland angeboten.

Hämodialyse:

Auch diese Form der Dialyse rettet Menschenleben jeden Tag. Sie ist sehr effektiv, aber nur in Dialysezenteren möglich und erheblich teurer, als die Peritonealdialyse.

Beide Verfahren haben ihre Berechtigung. Leider wird die Peritonealdialyse in Deutschland viel zu wenig angeboten.


So erreichen Sie uns :
Unsere Praxisräume befinden sich in der Bismarckstrasse 50.
Zentral gelegen, parallel zur Herzog-Wilhelm-Strasse, Höhe Braunschweiger Hof.
In kurzer Entfernung finden Sie gebührenfreie Parkplätze.
Wollen Sie Ihre Anfahrt mit dem Auto planen, finden Sie hier einen Routenplaner

Unsere Praxis

Telefon: 05322 2932
Telefax: 05322 54613
info@docreinbold.de